Geschrieben von Geschäftsstelle

Auftakt in ein abenteuerliches Jahr

Nach einer langen, eher durchwachsenen Vorbereitung, begann auch für die Dritte die Saison 19/20. Als Aufsteiger in die Stadtliga durfte man zum ersten Auswärtsspiel nach Zehlendorf zu Z88. Die Marschroute war klar, um sich an die neue Spielklasse zu gewöhnen. Strukturiertes Angriffsspiel ohne überhastete Abschlüsse und kompakt in der Abwehr stehend. Dieser Plan ging zu Beginn des Spiels auch auf und mit einem sehr gut aufgelegten Krille im Tor, konnte der Spielstand über die Spielstände 2:2, 4:4, 6:6 ausgeglichen gestaltet werden. Nach 16 Minuten

machten sich die ersten Nachlässigkeiten in der Vorbereitung im konditionellen Bereich bemerkbar. Z88 konnte sich erstmals und damit auch schon vorentscheidend bis zur Halbzeit auf 16:11 absetzen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte die Dritte phasenweise an die gute Spielweise der ersten Halbzeit anschließen, so dass der Abstand im Rahmen gehalten werden konnte (12:16, 15:19, ). Mit zunehmender Spielzeit setzten sich die Mannen von Z88 mit gut vorgetragenen Angriffen und einem effektiveren Gegenstoßspiel immer weiter ab (48.min 20:28). In den letzten 10 Minuten erfolgte leider ein Leistungseinbruch, der in einem 2:9 Lauf endete und somit das Endergebnis von 23:37 mit drei bis vier Toren zu hoch ausfiel. Am Ende des Tages liegt noch viel Arbeit vor der Mannschaft. Spielerisch durchaus mit guten Ansätzen, aber im Konditions- und Kraftbereich mit deutliche Defiziten, wird der Start in der Stadtliga eine schwere, aber nicht unlösbare Aufgabe.

gez. O.Tack