Geschrieben von Geschäftsstelle

Am Pfingstwochenende 2019 richtet die Abteilung Ringen des VfL Tegel 1891 e.V. im Sportpalast Hatzfeldallee 25 Berlin-Tegel ihren legendären Pfingstcup im olympischen Freistilringen aus. Die Eröffnung übernimmt der Schirmherr der Veranstaltung Reinickendorfs Bürgermeister Frank Balzer und in Begleitung des Sportstadtrat Tobias Dollase

 

Nachdem in den vergangen Turnieren einige spätere Weltmeister und Europa -Meister zu Gast waren, wird auch in diesem Jahr wieder der weibl. Bundeskader aus dem Olympiastützpunkt Frankfurt/Oder und die Jungringer aus der Ringer-Elite-Schule von Luckenwalde im Sportpalast zu sehen sein..

 

Am Samstag, den 8. Juni kämpfen bis zu 200 A/B/C/D/E-Jungringer, von 6. – 18 Jahren in den Gewichtsklassen von 19- bis 85 kg. Und am Pfingstsonntag gehen mit den Berliner WildCats bis zu 200 Teilnehmerinnen

der weibl. A/B-Jugend, Schülerinnen und Minis auf die Matte.

 

Da VfL Tegels Freistilringer aus dem Bundesnachwuchskader- Joshua Morodion (vierfacher Deutscher Jugendmeister und siebenter der Kadettenweltmeisterschaft 2018)- wegen der Vorbereitung auf die Nationalmannschaft nicht starten darf, wird er VfL s Ringerchef Manuel Fuentes bei der Siegerehrung unterstützen.

 

Jede/r Teilnehmerin/er erhält eine Urkunde. Die drei Erstplatzierten jeder Gewichtsklasse erhalten eine Medaille. Der Verein mit den meisten Gesamtpunkten ist Berliner -Ringer-Pfingst-Cup - Sieger 2019. Videoaufzeichnungen sind nicht zugelassen.

 

Beginn der Kämpfe 10 Uhr

Eintritt frei

Bild: links Joshi mit dem Adler auf der Brust