Geschrieben von Hans Welge

Beim 23. Allmrodt -Jugendturnier in Waltershausen gingen 111 Teilnehmer  auf die Matte, darunter vom VfL Tegel fünf Mädchen und drei Jungs.

VfL Tegel gewann den 3. Platz in der Mannschaftswertung.

Es kämpften bei den Schülerinnen:

Amélie Retzlaff ( 47 kg)

Souverän besiegte sie  zwei  Kontrahenten  mit ihrer Spezialtechnik der Brustquetsche. 

Platz 1

Sophia Schwart (40 kg) 

Sophia hatte zwei Kämpfe und machte mit der ersten Gegnerin kurzen Prozess. Beim 2. Kampf startete Sophia zu Beginn einen Beinangriff, ließ aber leider den Kopf in der Mitte, sodass die Gegnerin sie noch abfangen konnte. Trotz starker Bodenabwehr und einem hohen kämpferischen Einsatz musste sich Sophia  geschlagen geben

Platz 2

Magdalena Heinrich (38 kg) 

Bewies  ihre mentale Stärke und griff entschlossen an. Nach der ersten Runde führte Magdalena bereits mit 8:0. Die Gegnerin wurde aber gut eingestellt und überraschte Magdalena mit einem Kopfzug. Nach gefühlten 30 Sekunden in der Brücke, konnte sich Magdalena befreien und es ging im Stand weiter. Sie gab weitere vier Punkte ab und so stand es 8:8 Magdalena musste nun nochmal aufdrehen. Sie holte noch zwei kleine Wertungen und gewann damit nach Punkten.  Im 2. Kampf reichte die Kondition nicht mehr aus und so  musste sich Magdalena   durch einen Kopfzug geschlagen geben.

Platz 2

Emily Riemann (33 kg )

Emily hatte ihr erstes richtiges Turnier und war sichtlich nervös. Davon war aber nichts mehr zu sehen, als der Kampfrichter die Begegnung anpfiff. Emily zog ihre Beinangriffe bärenstark durch und konnte auch im Boden die ein oder andere Technik umsetzen. Lediglich gegen die letzte Gegnerin musste Emily Lehrgeld zahlen und flog einem Kopfzug hinterher.

Platz 2

Katharina  Schwart  (23 kg)

In ihrem ersten Kampf ging Katharina zwar beherzt an die Sache ran, war aber technisch noch unterlegen und verlor auf Schultern. Den zweiten Kampf führte sie souverän. Mit einem Beinangriff nach dem anderen holte sie sich ihre Punkte. Leider fehlte Katharina die nötige Umsetzung der Bodentechnik, sodass sie ihre Punkte nur im Stand sammeln konnte.

Platz 2

D-Jugend

Ozan Bükülmez  (28 kg)

Im ersten Kampf ging Ozan sehr unsicher und ängstlich auf die Matte.  Nach ein paar Startschwierigkeiten holte er sich dann aber doch den ersten Kampf  mit einem Schultersieg. Dieser Sieg brachte das nötige Selbstvertrauen, um auch seine anderen beiden Gegner  zu besiegen.

Platz 1

Islam  (36 kg ) 

Islam gewann zwar seine Poolkämpfe, machte jedoch abermals Aktionen, die ihn Punkte kosteten. Er muss lernen, nicht einfach blind etwas zu riskieren und sich auf seine Fähigkeiten zu besinnen.  Im Finale lud er den Gegner zu einem Kopfzug ein, den dieser dankend umsetzte und Islam damit schulterte.

Platz 2

Das war eine großartige Leistung von allen Teilnehmern und lässt positiv in die Zukunft blicken. Ein sehr erfolgreicher Tag geht zu Ende und wir danken Waltershausen für die tolle Organisation und Durchführung  des Turniers.  Ebenfalls ein großes Dankeschön geht an die Eltern, die die Kinder sicher hin- und zurückfuhren.

Matti/HW