Geschrieben von Präsident

Mit Ablauf des 31. Juli 2016 ist Lutz Bachmann satzungsgemäß aus dem Amt als Vizepräsident des VfL Tegel ausgeschieden. Lutz stellte sich im Jahr 2006 zur Verfügung, um sich "nur" um das Vereinsheim zu kümmern. Im Mai 2006 wählte ihn die außerordentliche Mitgliederversammlung zum Präsidiumsmitglied für Organisation. Unmittelbar nach Übernahme dieses Amtes mußte sich Lutz nicht nur um alle Angelegenheiten kümmern, die das Vereinsheim betreffen, sondern er mußte sogleich auch in die Rolle des Bauleiters für den Anbau schlüpfen. Zusammen hatten wir schon bald im und außerhalb des Präsidiums mit erheblichen Turbulenzen zu kämpfen, die erst im Herbst 2007 durch personelle Umbesetzungen innerhalb des Präsidiums beendet waren. Im Jahr 2008 übernahm Lutz dann das Amts des Vizepräsidenten, dessen Wahrnehmung in der Folgezeit mit zahlreichen weiteren Aufgaben verbunden war. In den über zehn Jahren der gemeinsamen Arbeit im Präsidium hatte sich eine freundschaftlich zusammenarbeitende Mannschaft herausgebildet, die Lutz als Menschen und Persönlichkeit bei der täglichen Arbeit vermissen wird. Lutz hat viele Aufgaben und Projekte übernommen und angestoßen, vielfältige Kontakte für den Verein geknüpft und gepflegt und hat so viel für den VfL Tegel bewegt. Er war und ist eines der Gesichter, das viele Mitglieder und Reinickendorfer mit dem VfL Tegel verbinden. Auch wenn Lutz nun nicht mehr aktiv im Präsidium mitarbeitet, wird er sich sicherlich auch weiterhin für den Verein einbringen. Lutz, wir, Deine Präsidiumskollegen, danken Dir im Namen aller Vereinsmitglieder für über zehn Jahre ehrenamtliches Engagement für den VfL Tegel. Es bleiben viele Erinnerungen und Anekdoten, die wir miteinander teilen; Du kannst ein intaktes Schiff an Deinen Nachfolger übergeben.

 

Dieser Nachfolger ist Bernd Gaebel aus der Tanzabteilung. Nachdem sich in der Jahreshauptversammlung am 1. April 2016 kein Nachfolger für Lutz Bachmann hatte finden lassen, konnten wir Bernd Gaebel davon überzeugen, die Aufgaben des Vizepräsidenten zu übernehmen. Mit Beschluß vom 3. August 2016 hat das Präsidium deshalb Bernd Gaebel bis zur Jahreshauptversammlung am 31. März 2017 kommissarisch mit der Wahrnehmung der Aufgaben des Vizepräsidenten beauftragt. Wir wünschen Bernd alles Gute und viel Erfolg bei seiner ehrenamtlichen Tätigkeit und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.