Geschrieben von Präsident

Am 25. Juni feierte der VfL Tegel auf seinem Vereinsgelände in der Hatzfeldtallee sein 125jähriges Bestehen mit einem großen Familiensportfest. Eine besondere Überraschung für die zahlreichen Helfer und Gäste war der Besuch des Bürgermeisters und Innen- und Sportsenators Frank Henkel auf unserem Vereinsgelände, der den 3. Lebensrettertag in Tegel besucht hatte und spontan entschied, zum VfL Tegel zu kommen. Dieser Besuch war nicht nur eine Anerkennung für alle, die zum Gelingen des Familiensportfestes beigetragen haben, sondern es ist auch eine besondere Würdigung der Arbeit in unserem Breitensportverein.

 

Bei strahlendem Sonnenschein und bei bereits am Morgen hohen Temperaturen startete der abschließende Aufbau schon morgens um 8.00 Uhr, damit pünktlich um 11.00 Uhr das Familiensportfest vom Schirmherren der 125-Jahr-Feier, Reinickendorfs Bürgermeister und Sportstadtrat Frank Balzer, und der Vizepräsidentin des Landessportbundes Marlies Wanjura, eröffnet werden konnte. Bürgermeister Frank Balzer und Vizepräsidentin Marlies Wanjura lobten in ihren Begrüßungsreden das vielfältige ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des VfL Tegel für den Sport. Beide überreichten jeweils eine Spende über 500 Euro für die Vereinsarbeit; Marlies Wanjura übergab als Vertreterin der Initiative Reinickendorf noch einen weiteren Scheck über 500 Euro.

 

Ein großes Danke-Schön geht auch an die Berliner Sparkasse, die nicht nur mit einem sportlichen Mitmachangebot für die Kinder bei unserem Familiensportfest beteiligt war, sondern die Vereinsarbeit mit einem Scheck über 750 Euro, übergeben durch den  Leiter der Regionaldirektion Reinickendorf-Spandau der Berliner Sparkasse Dirk Weichert, unterstützt.

 

Gleichermaßen bedanken wir uns bei der Mercedes-Benz-Niederlassung in der Holzhauser Straße, die nicht nur die sportliche Arbeit des VfL Tegel mit einer Spende über 500,- anerkannte, sondern auch ein Wochenende mit einem der ausgestellten Smarts verloste. Der glückliche Gewinner, der die Zahl der Handbälle in einem Smart - es waren 78 Bälle - richtig erraten hatte, wird von uns benachrichtigt.

 

Das Vereinsgelände war schnell mit Besuchern gefüllt und viele kleine und große Sportler arbeiteten eifrig die Laufkarte der verschiedenen Sportangebote der Abteilungen ab, um anschließend die mit einer kleinen Überraschung gefüllte Jubiläumstasche des VfL Tegel in Empfang zu nehmen. Die 1. Vorsitzende des Tanzabteilung Jenny Siotka führte in der Sommerhitze dieses Tages souverän durch das sechsstündige Programm.

 

Wir konnten uns an diesem sonnigen Tag über den Besuch vieler Tegeler freuen. Die Freiwillige Feuerwehr Tegel war zu unserem Fest nicht nur mit einem Feuerwehrfahrzeug erschienen, das von den Kindern umlagert wurde, sondern sie hatte auch einen Shuttleservice vom Fest in der Berliner Straße zu unserem Vereinsgelände eingerichtet. Unter den zahlreichen Gästen konnten wir außerdem das Mitglied des Sportausschusses des Abgeordnetenhauses, den Tegeler Abgeordneten Tim-Christopher Zeelen, den Vorsitzenden des Sportausschusses der BVV Reinickendorf Dieter Braunsdorf und die Mitglieder des Sportausschusses der BVV Reinickendorf Alexander Dzembritzki und Detlef Trappe sowie die Vizepräsidentin des Berliner Turn- und Freizeitsportbundes Gina Martin und den Schatzmeister des anderen Reinickendorfer Jubiläumsvereins, der Füchse Berlin Reinickendorf e.V. BTSV von 1891, Stephan Mattern, begrüßen.

 

Als um 14.00 Uhr die Gewitterwolken am Himmel unter fernem Donnergrollen wuchsen, gingen unsere Blicke besorgt immer wieder zum Himmel. Doch wir hatten an diesem Tag ein Abkommen mit Petrus geschlossen und so flossen bis zum Ende des Familiensportfestes nur der Schweiß und die Getränke in Strömen. Aber als alles abgebaut war, öffneten sich die Schleusen und ein Sturzregen ging über uns hinweg - perfektes Timing nach einem perfekt verlaufenen Tag. Ein großer Dank dafür geht an die zahlreichen Helfer, insbesondere aber an alle, die über den langen Zeitraum der Vorbereitung hinweg bei der Planung und der Organisation für diesen Tag mitgeholfen haben. Den langen Tag ließen wir in der kleinen Kneipe ausklingen und die eifrige Mannschaft um unsere Vereinswirtin Michaela Sickelkow war ebenfalls froh, diesen anstrengenden Tag erfolgreich bewältigt zu haben.

 

Und hier geht es zu ein paar Bildern vom Familiensportfest. Mehr in der bald erscheinenden Sonderausgabe des VfL-Info.