Geschrieben von Super User

Am Wochenende war es nun wieder so weit und unsere Twirlingabteilung des VfL-Tegels war "on Tour". Wir fuhren zur Internationalen Deutschen Meisterschaft nach Aldenhoven. Dieses Jahr gingen viele unserer Kleinen das erste Mal an den Start und neben den letzten 6 "alten Hasen" war es für den Rest auch erst die zweite richtige Meisterschaft.

Nach diesem Wochenende voller Stress, Aufregung, Freude und vor allem einer Menge Spaß, hat sich gezeigt, dass viel Training sich auszahlen kann. Denn - Unsere Titel der Königsdizplinen haben die Mädels erfolgreich verteidigt.

Wir gratulieren zu folgenden Platzierungen:

5x 1. Platz (Standard Tradition, Standard Modern, Cheerleader Revue Junioren, Solo S 2 Stab, Solo A 1 Stab)

3x 2. Platz (Solo B 1 Stab, Solo A 2 Stab, Solo S 2 Stab)

5x 3. Platz (Cheerleader Revue Senioren, Tanzformation Junioren, Solo A 2 Stab)

Unsere 26 Aktiven Teilnehmer dürfen sich nun "Deutsche Meisterin 2015" nennen.

Besonderer Dank gilt dem Vorstand (Andreas Bahnemann, Angelika Bigalke, Lars Mushold), einigen sehr engagierten Eltern (u.a. Thorsten, Jennifer, Bettina, Nadine) und unseren Trainern (Katharina Hartmann, Charline Mushold, Sandra Zippel, Nina Bigalke). Über unsere Überraschungsgäste Maike Sommerfeld und Jasmin Biernoth haben sich besonders unsere alten Hasen sehr gefreut.

Wir sind sehr sehr stolz auf unsere Mädels.

Text und Bild: Der Vorstand

Geschrieben von Super User

Mit 1 077 Stimmen haben wir beim Publikumswettbewerb des PSD ZukunftsPreises 2015 den hervorragenden 2. Platz und damit einen Preis von € 3 000,- gewonnen! Wir bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung bei allen, die uns den Finaleinzug gesichert und uns schließlich auch in den letzten drei Tagen mit ihren Stimmen auf das Treppchen gebracht haben. Ein ganz besonderer Dank gilt der Arche Reinickendorf, die als unglücklicher 11. bei der Vorabstimmung mit nur 69 Stimmen Rückstand den Finaleinzug verpaßt und sportlich fair uns dann bei der Schlußabstimmung mit unterstützt hat. Das Präsidium und der Vorstand der Ringerabteilung

Geschrieben von Super User

Hey ihr kleinen Mäuse, wir wollen auch dieses Jahr gerne mit Euch,

Am: 13. Oktober 2015 von 17:00-19:00 Uhr

Im: Vereinsheim VfL Tegel – kleiner Saal

eine Halloweenparty steigen lassen.

Mit kleinen Spielen, viel Spaß und einem leckeren Imbiss. Verkleiden ist erwünscht !!!

Wenn ihr zwischen 4-8 Jahre alt und Mitglied des VfL Tegel seid, dann meldet Euch bitte mit Namen und Abteilung

bis zum 02.10.2015 bei Eurem Trainer/Betreuer an.

Es gibt insgesamt 40 Plätze, die nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben werden.

Bitte bringt zum Termin einen Beitrag von 2 € mit, damit wir einen kleinen Anteil der Kosten decken können. Wir freuen uns auf Euch.

Gruselige Grüße,

das Jugendwart-Team

P.S.: Während der Partyzeit können sich die Eltern wieder gerne die Zeit in unserer Vereinsgaststätte vertreiben.

Geschrieben von Super User

Nein, nein, hier soll kein altes Vorurteil wieder aufgewärmt, sondern über ein Erlebnis der anderen Art berichtet werden. Jeder Tänzer träumt früher oder später davon, über das Parkett zu schweben. Trainer versuchen, ihren Paaren ein Gefühl von „flight“ und „space“ zu geben.
Um diesen Dingen näher auf den Grund zu gehen, wurde am Wochenende vom 8.-10. August das Projekt „Segelfliegen“ ins Leben gerufen. .. mehr in der nächsten VfL Info..

Manuela Schulze

Geschrieben von Super User

hier nun unsere Öffnungszeiten Frühjahr / Sommer:

Mo., Di., Do., Fr. von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr und 16.00 Uhr bis 22.30 Uhr

Mittwoch: 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr und 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Samstag 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Sonntag 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Während der Sommerferien schließen wir Wochentags (Mo. bis Fr.) bereits um 20.00 Uhr.

Gern sind wir nach Absprache auch außerhalb der Öffnungszeiten für euch da.

Mit herzlichem Gruß

Michaela Sickelko

Geschrieben von Super User

Seit dem Probetraining ende September 2008, mit meiner Tanzpartnerin Annelie, gab und gibt es so viele wunderschöne Momente bei unseren Trainingseinheiten. Egal ob Gruppen- oder freies Training, und erst recht bei Turnieren, weil unser gemeinsames Training immer ohne "böse" Worte oder Streitereien abläuft (...) Ihr Herz schlägt fürs Tanzen, und dass sie so viel Freude dabei hat, kann jeder an ihrem strahlenden Gesicht ablesen(...)Ich freue mich, dass ich meine Tanzpartnerin wieder habe und möchte auf diesem Wege auch allen MItgliedern, die sich nach Annelies Befinden erkundigt haben und liebe Genesungswünsche ausrichten ließen, bedanken. Annlie hat sich immer sehr darüber gefreut, wenn ich ihr die Grüße und guten Wünsche bestellt habe.

... mehr Abteilung Tanzen

Text: Heribert

Link zum Thema:

Geschrieben von Super User

Für alle die sich an schönen Bildern erfreuen können, haben wir in Kooperation mit dem Humboldtgymnasium in unserem Vereinsheim eine Ausstellung organisiert.

Die Schülerinnen und Schüler von zwei Kunst- Leistungs-Kursen der Humboldtschule haben mit ihren Bildern dem Oberthema „Stadt“ eigene Schwerpunkte gesetzt und einen eigenen Stil entwickelt.

Inhaltlich geht es vielfach um die fehlende Natur in der Stadt, um den Gegensatz von Stadt und Land oder auch die Anonymität der Großstadt, doch es werden auch die Möglichkeiten der Entfaltung, die sich dem Einzelnen bieten, gezeigt.

Auf unseren Tennisanlagen Tennis „live“ und zum ersten Male beim VfL Tegel im Haus Bilder von jungen Künstlern.

Und auch Vereinswirtin Michaela und ihr Team sind : Mo., Di., Do., Fr. 11 – 14 Uhr und 16 – 22.30 Uhr, Mi. 11 – 14 Uhr und 16 – 20 Uhr, Sa. 16 – 20 Uhr und So. sowie an Feiertage von 11 – 15 Uhr für Euch da..

Das Präsidium

Geschrieben von Super User

VfL Tegels Ehrenmitglied Gerhard „Fliege“ Schlickeiser, feierte vor wenigen Tagen mit seiner Frau auf dem Rhein seinen 80. Geburtstag.

VfL Tegels Ringer- der als erster Berliner bei der ersten Deutschen Meisterschaft nach dem 2. Weltkrieg 1954 einen fünften Platz im Fliegenwicht erkämpfen konnte - trägt seitdem den Kampfnamen „Fliege Schlicki“.

Von seinem 15. Lebensjahr bis zu seinem zum letzten Kampf bei den Berliner Senioren Spielen des LSB 1995 brachte er 48 kg auf die Waage. In den 1960 er Jahren wurde Schlickeiser mit der Tegeler Mannschaft als Fliegengewichtler sieben Mal Berliner Mannschaftsmeister. Mit 50 Jahren kämpfte er noch erfolgreich in der Ringer Regionalliga Nord und 1985 war er bester Norddeutscher Mannschaftsringer... mehr auf Abteilung Ringen Bericht und in der Dorfzeitung Vereinsnachrichten

Bild:

noch immer mit dabei: Gerhard "Fliege" Schlickeiser beim Rundensammellauf 2014 im Hintergrund die "neuen" Trainer der Ringerabteilung.

Link zum Thema: 1

Link zum Thema: 2

Geschrieben von Super User

Hendrik Ziegler (U20) gewann am Wochenende in Cottbus die Berlin-Brandenburger Meisterschaften im 200m Lauf in 22,47s.

Im 100m Lauf errang Hendrik den 3.Platz in 11,24s, die 400m lief er in 49,86s und blieb damit erstmalig unter 50s.

Mit den Zeiten über 200m und 400m schaffte er auch die Norm für die Deutschen Meisterschaften in Jena.

Herzlichen Glückwunsch!

Text und Bild:

Ralf Detka

Geschrieben von Super User

Mit der VfL Tegel-Hymne starteten am 8. Juli 478 Vereinsmitglieder auf dem Hatzeplatz neben dem Vereinheim zum traditionellen Rundensammel-Lauf. Aus allen elf Abteilungen gingen oder liefen sie ab 17:30 Uhr eine Stunde um die 400-Meter-Bahn.

Das Tempo bestimmte jeder für sich selbst. Wer nur zwei Runden spazieren gehen wollte, war genauso willkommen wie der, der im Affentempo mehr als 30 Runden schaffen wollte. Es bestand kein Zwang irgendwelche Rundenzahlen zu laufen oder zu gehen. Zum Schluss trug jeder die Anzahl seiner gelaufenen Runden in die Liste seiner Abteilung ein.

Auf die Teilnehmerzahl jeder Abteilung kam es an. Je mehr Teilnehmer einer Abteilung am Start waren desto mehr Bares kam in die Abteilungskasse.

Und nach der Listeneintragung gab es für jeden noch einen Bon für eine Bratwurst vom Grill. Während die neue Vereinswirtin und ihr Team die Warteschlange vom Hatzfeldtplatz bis zum Tennisplatz hinter dem Vereinhaus immer mit frisch Gegrilltem bedienten, wurden im Geschäftszimmer die Sieger ermittelt:

1. Platz JU (137 Abteilungsmitglieder), davon sammelten 65 Mitglieder = 47,45 % , 526 Runden;

2. Platz HA (294), 86 M 29,25 %, 1496 R; 3. Platz TU 154, 19,30% 1961R; 4. Platz LA (166) 64 M, 38,55% 935 R; 5. Platz RI (96) 30M 31,25 % 517R; 6.TW (51) 19M, 37,25%, 280 R; 7. TA 16M, 11,59%, 241R; 8.TE (297)16M, 5,39%, 289 R; 9.KO(115), 10M , 8,70%, 129 R; 10. KE (37) 4 M 10,81 %, 89R; 11.TT (133) 14 M, 10,53 %, 81 Runden.

Im nächsten Jahr zum 125jährigen Jubiläum sollten wir es schaffen mehr als 500 Leute auf die „Piste“ zu bringen.

Das Präsidium

Bilder mit Siegerehrung 2015

auf der Bildergalerie

Link zum Thema

Geschrieben von Super User

Pünktlich zur Eröffnung der Feier, um 17 Uhr, begann es am Freitag, den 26. Juni 2015 auf dem Sportplatz am Uranusweg wieder zu regnen.

Nach der Begrüßung und dem Bericht über die Sportvereine und Sportanlagen im Bezirk, stellte Reinickendorfs Bürgermeister Frank Balzer neue Pläne des Senats von Berlin für den Flughafen Tegel vor. Der Bezirksbürgermeister forderte die Anwesenden auf, beim Senat gegen diese Pläne zu protestieren, weil diese besonders den Reinickendorfer Sportvereinen erhebliche Nachteile bringen würden.

Von den 220 Sportvereinen die in Reinickendorf gemeldet sind wurden sodann Sportler aus 36 Vereinen geehrt. Vom VfL Tegel waren es Mitglieder aus den Abteilungen: Leichtathletik, Ringen, Tanzen, Turnen, Tischtennis und Twirling, die mit Ehrenplaketten in Gold, Silber und Bronze für ihre Erfolge im Jahre 2014, ausgezeichnet wurden.

Vizepräsident Lutz Bachmann, Orgachef Udo Oelwein und Pressewart Hans Welge sowie der Abteilungsvorstand Sigrun Hädrich (TU Floorball), Karl Mascher (LA) , Andreas Bahnemann (TW), Benoit Bosc-Bierne (TT) und Manuel Fuentes (RI) freuten sich, dass fast alle Mitglieder das T-Shirt „ VfL Tegel Reinickendorfer Meisterehrung“ an hatten und somit der VfL Tegel wieder deutlich zu erkennen war.

Die Namen der Plakettenträger in der nächsten Ausgabe unseres Nachrichtenblatts.

H.W.

Foto: Berliner Meister 2014

Ehrenmitglied Ingo Bahlke (l) 10 000 Meter Bahn (M75)

und Heinrich Fleck 10 000 Meter Bahn (M70)

...mehr Fotos auf der Bildergalerie

Geschrieben von Super User

Der Pfingstcup 2015 bleibt in Berlin

Das 30 Internationale Ringerfestival am 23. und 24. Mai 2015 im Sportpalast Tegel eröffnete Reinickendorfs Bürgermeister und Sportstadtrat Frank Balzer.

Bei den Männer wurde Michael Martinke (75kg) Erster, vierte Plätze erkämpften bei der weiblichen Jugend Larissa Drews und Josephine Pertenbreiter. Clara Becher aus dem Frankfurter Ringerinternat wurde Achte. Bei der A-Jugend belegte Mick Schrauber in dem internationalen Feld der Teilnehmer einen beachtlichen zweiten Platz. VfL Tegel belegte den 17. Platz von den 45 angetretenen Vereinen.

Dank der hervorragenden Hallensprecherin Mutter Pertenbreiter, des Computerspezialisten Christian Steppat und der vielen Helferinnen und Helfer , konnte Ringerchef Manuel Fuentes bereits um 16:20 Uhr den SV Luftfahrt Berlin (19 Punkte) als Sieger des Turniers ehren. Den zweiten Platz belegten die polnischen Ringer aus Lodz (18 Punkte) punktgleich mit dem Weddinger Ringerverein, der mit einem Schultersieger weniger, Dritter wurde.

Zwei Titel für Tegel

Auch bei der Norddeutschen Meisterschaft am Sonntag wurde Michael Martinke in seiner Gewichtsklasse wieder Erster. Obwohl es für die Jugendlichen besonders schwer war Norddeutscher Meister zu werden, konnte der Tegeler Jan Beckmann (58kg) von der Eliteschule Luckenwalde in der A/B Jugend im Gr.-röm. mit vier Schultesiegen zum ersten Male Norddeutscher Meister werden... mehr auf der Seite Ringen

Bild: Mick Schrauber rotes Trikot mit Kopf-Hüftschwung, links gezogen!

Geschrieben von Super User

Am Sonnabend, den 09.05.2015, trafen sich die fleißigen Helfer um 11 Uhr im Spiegelsaal.

Cordula und Gerhard hatten bereits früh am Morgen "ihr" Fenster geputzt, weil sie wieder weg mussten. Karin und Norbert hatten schon die Übergardinen abgesaugt und für die Wäsche der Stores gesorgt. Corinna und Harald halfen durch eine Spende. Nadine und Sascha sorgten für einen leckeren Nudelsalat und Würstchen, Ilona versüßte ihren Auswärtstermin durch einen Kuchen. Manuela und Ulrich beteilgten sich an der Organisation und mussten den Verein bei der Rangliste vertreten.

Also bestand die Putzkolonne aus Andi (+ Birgit), Andrea + Gerd, Brigitte + Bernd, Ines + Alexander, Sabine + Stephan, Karin, Alexandra + Christian, Renate + Wolfgang, Jenny und Martin, Serge und Peter.

Alle kamen bestens versehen mit ihren Putzmitteln und Werkzeug, gut gelaunt.

Alles wurde geputzt, gewischt, festgeschraubt, abgesaugt, jeder legte sich schwer ins Zeug.

Michaela (Wirtin) sorgte mit Getränken und frischen Brötchen für das leibliche Wohl.

Abgerundet wurde der Tag mit mindestens einem Gläschen Sekt von Peter am Nachmittag.

Ute + Stephan werden noch mit der Bohnermaschine über das Parkett fegen.

Allen ganz herzlich mein ausdrückliches DANKESCHÖN! Ihr seid eine coole Truppe!

Jenny Siotka

1. Vorsitzende

Geschrieben von Super User

Gut 150 Eltern und Schüler aus fünf Reinickendorfer Grundschulen kamen trotz des schönen Wetters zur 2. Reinickendorfer Schulmeisterschaft am Mittwoch, den 6. Mai 2015, in die Toulouse Lautrec Schule.

Der Tegeler Ringerchef Manuel Fuentes und sein Team freuten sich, das Reinickendorfs Stadträtin für Schule-Bildung und Kultur Frau Katrin Schultze-Berndt wieder das Turnier eröffnete.

Sichtlich beeindruckt vom Können der Kinder, war auch Reinickendorfs frisch ernannter Bundes-Verdienstkreuz Träger. Herr Braunsdorf staunte was Tegels Trainerinnen und Trainer den Schülerinnen und Schüler in den letzten Wochen im Sportunterricht mit „Ringen und Raufen“ beibringen konnten.

Da alle Kinder der 2. Klassen nach zwei Stunden Wettkampf auf der Matte Sieger waren, wurden auch alle mit einer Urkunde und Medaille belohnt. Und für die Schule gab es Pokale mit der Platzierung von der 2. Reinickendorfer Schulmeisterschaft im olympischen Ringkampf 2015.

1.Platz Alfred-Brehm Grundschule; 2.Platz Franz-Marc-Grundschule; 3. Platz Hoffmann von Fallersleben Grundschule; 4. Platz Till-Eugenspiegel Grundschule; 5. Platz Havel-Müller-Grundschule

Bild:

Hinter dem Ringer Siegerpodest: die engagierten Sportlehrerinnen

Geschrieben von Super User

Es war das erste offizielle Match/Turnier der Floorballer auf dem Großfeld für die Landesauswahl, die seit einem guten Jahr besteht. Viele der Jungs sind bisher nur das Kleinfeld gewohnt.

Insgesamt hat die Landesauswahl Mannschaft der Floorballer von Berlin-Brandenburg (FVBB ) am 1. und 2. 5. 2015 einen tollen Job gemacht, die meisten Vorgaben wurden auf dem Feld super umgesetzt und ein hervorragendes Ergebnis erreicht. Die Landesauswahl hat die Vorrunde auf Platz 4 beendet und ist im Platzierungsspiel gegen eine Großfeld-erfahrene Mannschaft erst im Penalty-Schießen gescheitert.

Worte vom Trainerstab Ray Kalytta und Antonia Oelke: "Die Jungs bringen gute Voraussetzungen aus den Vereinen mit und es hat Spaß gemacht, die Entwicklung während des Turniers zu sehen."

MFBC Leipzig ./. FVBB 2:2; Älvslö II ./. FVBB 9:1; FVBB ./. Debno 1:3; FVBB ./. Älvslö I 0:12; FVBB ./ Wei0enfels 4-2

Platzierungsspiel Halbfinale:

Älvsö I ./. FVBB 6:2 Spiel um Platz 3 und 4.

FVBB ./. MFBC Leipzig 0:0 nach regulärer Spielzeit

Penalty-Schießen 0:1

1) Älvslö AIK II Schweden

2) Älvsjö AIK I Schweden

3) MFBC Leipzig/Schkeuditz

4) Landesauswahll FVBB

5) UKS Arkady Debno Polen

6) UHC Sparkasse Weißenfels

Ins All Star Team wurden gewählt: Bester Torhüter: Jonas Bestgen, 3 Spieler aus Schweden, 1 Spieler von Leipzig und von der Landesauswahl FVBB Niklas Wangnet VFL Tegel

Text :Michaela

Bild: Landesauswahlspieler vom VfL Tegel von links nach rechts,

Andreas Stein,Tomas Stein ,Maximilian Rudnick,Niklas Wangnet.Torwart Calvin Krebs

 

Geschrieben von Super User

Zum 6. Mal trafen sich am 30. April 2015 die tanzwütigen Mitglieder des VfL Tegel und Gäste zum traditionellen Tanz in den Mai im Spiegelsaal unseres Vereinsheimes.

Dank der Unterstützung der Twirling- und der Tanzabteilung wurde es wieder ein stimmungsvoller Abend , der mit den verschiedensten tänzerischen Darbietungen gewürzt war.

So begannen unsere jüngsten Twirlingsmädchen ( im Alter von 7 – 12 Jahren ) mit einer eindrucksvollen Show. Im nächsten Jahr werden diese Mädels erstmals an einer Deutschen Meisterschaft teilenehmen, die im Jahr 2016 durch den VfL Tegel ausgerichtet wird. Dafür schon heute viel Glück.

Fortgesetzt wurden die Darbietungen durch unsere jüngsten Mitglieder der Tanzabteilung, die unter der Leitung von Leona Steinack wieder einen bunten Querschnitt aus Disco-Fox und Hipp-Hopp vorgeführt haben.

Dann waren wieder die größeren Mädels der Twirlingabteilung an der Reihe und boten mit ihrer Show, mit der sie im vergangenen Jahr Deutscher Meister geworden sind , einen hervorragenden Einblick in ihre Leistungsfähigkeit.

Zwischendurch wurde natürlich auch wieder viel getanzt. Die musikalische Leitung lag diesmal bei unserem DJ Marinho, der vielen noch als Sänger und Entertainer der „ Wilden Herzbuben „ von den Oktoberfestveranstaltungen beim VfL Tegel bekannt gewesen war. Auch als DJ und Alleinunterhalter hat er bewiesen, dass er das Geschäft versteht.

Den Höhepunkt boten dann unsere Senioren-Tanzpaare. Allen voran unser ältestes Tanzpaar Karin Krüger und Norbert Handke, die zusammen immerhin 150 Lebensjahre aufs Parkett gebracht haben.

Mit 3 Tänzen aus ihrem Standartprogramm haben sie uns gezeigt, dass auch im hohen Alter von mehr als 70 Jahren das Tanzen zu einer Augenweise werden kann. Die Zuschauer jedenfalls waren begeistert.

Anschließend zeigten uns Ilona Beer und Sergé Milrose sowie Manuela Schulze und Ulrich Lindecke Ihre unterschiedlichen Auslegungen der 5 Standarttänze : Wiener Walzer, Langsamer Walzer, Tango, Quickstep und Slowfox . Fachkundige Unterstützung haben die Tanzpaare durch unsere erste Vorsitzende der Tanzabteilung, Jenny Siotka, erhalten die uns einiges zu den Erfolgen der einzelnen Paare sowie den gezeigten Tänzen erläutert hat.

Allen 3 Paaren, sowie Jenny , unseren herzlichsten Dank dafür dass sie diesen Tanz in den Mai wieder zu einem Erlebnis haben werden lassen. Den gleichen Dank natürlich auch an unsere Twirlingabteilung, der wir für die Vorbereitungen zu den Deutschen Meisterschaften im Jahr 2016 Sehr viel Erfolg wünschen.

Unsere neue Gastronomin Michaela Sickelko hat sich mit Ihrer Mannschaft sowie einem kleinen aber hervorragendem Speisenangebot ebenfalls sehr gut eingeführt und hat gezeigt dass sie es versteht derartige Veranstaltungen auszurichten.

Alles in allem war der diesjährige Tanz in den Mai wieder eine sehr gelungene Veranstaltung und hat Appetit gemacht auf Wiederholung im nächsten Jahr zur 125 Jahrfeier des VfL Tegel.

Jutta Jerke

Für den Festausschuss des VfL Tegel

Geschrieben von Super User

Liebe Mitglieder,

es gibt noch Karten für den Tanz in den Mai:'
in der Geschäftstelle,
bei der Vereinswirtin
und an der Abendkasse!

Das Präsidium

Geschrieben von Super User

Der Berlin-Brandenburgische Landesmeister im Kleinfeld der Altersklasse U13 ist erkoren: VfL Tegel hat sich am Ende durchgesetzt und darf am 31.05.2015 zur Qualifikation der Deutschen Meisterschaft fahren. Wir gratulieren allen Teams und bedanken uns bei den Betreuern, Helfern und Eltern für die Unterstützung!

Die Spannung war kaum zu übertreffen. Am letzten Spieltag (18.4.15) in dieser Saison konnten drei Teams noch Meister werden. Mit diesem Wissen fuhren wir nach Mellensee zum letzten Spieltag. Man merkte schon beim Aufwärmen, dass alle hoch konzentriert waren. In einem sehr engagierten Spiel mit vielen tollen Kombinationen gewannen wir gegen Rangsdorf unser erstes Spiel an diesem Tag mit 9:3. Unsere beiden Hauptkonkurrenten verloren dann ihre wichtigen Spiele und so stand schon vor unserem letzten Spiel fest, dass unserem Team der Meistertitel nicht mehr zu nehmen war. Glückwunsch an die gesamte Mannschaft und den Trainerstab! Unser letztes Spiel lassen wir mal an dieser Stelle unkommentiert. Im Anschluss an den Spieltag fand dann auch gleich die Siegerehrung mit der Übergabe des Pokals und der Medaillen statt. Ganz besonders stolz sind wir auch auf Louisa - unserer Torwartin. Louisa erhielt die Auszeichnung zur besten Torwartin der Saison. Super Louisa!

geschrieben von Steffen

Unterkategorien